CZ EN DE

Über die Fa. CDS Holding

Firmenleitung

Jaroslav Hátle, Geschäftsführer CDS holding s.r.o.

Jaroslav Hatle, Dipl. - Ing. (EN, RU)
Geschäftsführer

  • Email: jaroslav.hatle@autozavod.cz
  • Telefon: +420 482 427 205







Libuše Hátlová

Libuse Hatlova (DE, RU)
Geschäftsführerin

  • Email: libuse.hatlova@autozavod.cz
  • Telefon: +420 482 427 240






Tomáš Hátle

Tomas Hatle, Dipl. - Ing. (EN)
Managing director & Q - manager

  • Email: tomas.hatle@autozavod.cz
  • Telefon: +420 482 427 200







Jaroslav Hátle ml.

Jaroslav Hátle jr., Dipl. - Ing. (EN, DE, ESP, RU)
Sales manager & Chief financial officer

  • Email: jaroslav.hatle@autozavod.cz
  • Telefon: +420 482 427 203






Firmenphilosophie

Das Grundziel unserer Gesellschaft heißt Qualitätsprodukte in der Präzisionsverarbeitung im Einklang mit den Kundenanforderungen, mit den von Kunden abgestimmten Lieferterminen und mit gutem Preisleistungsverhältnis zu entwerfen, zu entwickeln und herzustellen.

Geschichte der Firma CDS Holding s.r.o.

Český Dub (Böhmisch Eicha) ist eine kleine Stadt, die in der malerischen, nordböhmischen Umgebung des Isergebirges (Jizerské hory), im Herzen des Vorjeschkengebietes (Podještědí), ungefähr fünfzig Kilometer von der Grenze mit Deutschland und Polen entfernt, liegt. Die älteste schriftliche Erwähnung von Český Dub fällt in die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts, als Český Dub seine Stadtrechte erhielte.

Vorkriegsperiode

Im Jahre 1811 gründete das Ehepaar František und Barbora Slukovi an der Stelle der heutigen Firma CDS Holding s.r.o. eine Textilmanufaktur, die sie im Jahre 1844 an den Unternehmer Franz Schmidt verkauften. Unter seinem Einfluss verzeichnete das Werk den größten Aufschwung. In den Jahren 1910 bis 1913 haben in der Fabrik 2200 Angestellte gearbeitet. Während der Weltwirtschaftskrise kam es zu sukzessiver Produktionseinschränkung und im Jahre 1931 zur vollständigen Produktionsstilllegung. In den Jahren 1936 bis 1938, zur Zeit der größten Gefahr für die Tschechoslowakische Republik, wurde in den Fabrikobjekten eine Kaserne für die motorisierte Besatzung der Tschechoslowakischen Armee errichtet.

Im Verlauf der nazistischen Besetzung übernahm die Fabrik die Berliner Firma Tritonwerke, welche dort in den Jahren 1939 bis 1944 die Fertigung von Polarisationsfilmen einführte. Ende des Jahres 1944 begann hier die Deutsche Armee eine Reparaturwerkstatt für Militärautomobile aufzubauen und zeichnete so die weitere Zukunft des Betriebes vor.

Nachkriegsperiode

Nach dem Kriegsende übernahm den Betrieb die Tschechoslowakische Armee und errichtete darin eine Kriegsmaterial-Sammelstelle. Später bekam der Betrieb den Charakter eines militärischen Reparaturbetriebes und es wurde in das Reparaturprogramm fortgesetzt. So entstand der Automobilreparaturbetrieb Český Dub, der sich später vor allem auf Generalreparaturen russischer geländegängiger Personenkraftwagen GAZ und UAZ spezialisierte. Im Jahre 1960 führte man eine Demontage-, Überholung- und Montagestraße für geländegängige Automobile ein. Die höchste Produktion wurde in den Jahren 1970 bis 1973 erreicht, als jährlich 1100 bis 1600 generalüberholte Fahrzeuge das Werk verließen.

1988 wurde durch die Entscheidung des Werksgründers das Militärreparaturbetrieb 083, s.p. errichtet.

1991 wurde auf der Vertragsbasis, aber noch im Kleinvolumen die Komponentenfertigung für die Produktion der Hubstapler der Fa. STILL eröffnet.

Die jüngste Werksgeschichte

In der ersten Hälfte der neunziger Jahre, in der Zeit der anfangenden Konversion der Abwehrindustrie, wurde über die Privatisierung des Werkes entschieden. Im Jahre 1992 entstand die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Auto Závod Český Dub. Eine Verringerung des militärischen Auftragsvolumens zwang die Werksleitung dazu weitere hoffnungsvolle Fertigungsprogramme auszusuchen. Es wurde die Herrichtung geländegängiger Personenkraftwagen UAZ 469 für den Zivilmarkt eröffnet, die unter anderem Montage von Diesel- und Turbodieselmotoren französischer und italienischer Herkunft einschließt. Man begann mit der Herstellung von Schleppern auf Ford Transit-Fahrgestellen mit mehreren Typen von Sattelanhängern, Bäckermaschinen oder Palettisierungsysteme.

Gleichzeitig erweiterte sich das Volumen sowie Sortiment der Produkte für die Firma STILL WAGNER/STILL HAMBURG, das zurzeit das Hauptproduktionsprogramm der Fa. bildet.

Zertifikate

Die Division Auto Závod der Gesellschaft CDS Holding s. r.o. besitzt seit 2003 das Zertifikat ISO 9001. Dieses Zertifikat bestätigt, dass die Firma sich nach den Anforderungen der EN ISO 9001 richtet und im Einklang mit dieser Norm die Qualitätsmanagement-Regeln zur Geltung bringt.

QMS Zertifikat Certifikát pro svařovací procesy EN 3834-2:2006.

Kontaktieren Sie uns

Sollten Sie weitere Auskunft benötigen, schreiben Sie oder rufen Sie uns unter den unten genannten Daten und Telefonnummern an.

  • Telefon: +420 482 427 202
  • Email: jitka.kracikova@autozavod.cz

Eventuell verwenden Sie bitte weitere Kontakte.